Kontakt | Home | Uni Bayreuth | Datenbankauswahl | Login | Ende english AAA
Schließen


Sammlungen Iwalewahaus
.
Suchauftrag: Suchwort: Kivu
Treffer:1
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Objekt
Bookmark in die Merkliste übernehmen in den Sammelkorb
Bestand:
Inventarnummer:
Künstler/Verfasser:
Titel:
Ort:
Inhalt:
Hintergrund punziert, ebenso die Umrißlinien und Binnenstrukturen der Figuren. Dargestellt sind eine männliche (links) und eine weibliche (rechts) Figur. Beide sind nackt und in Frontalansicht wiedergegeben.
Die männliche Figur hat dünne Beine, die Füße sind seitlich nach außen gedreht und erinnern mit ihren abwärtszeigenden Zehen an einen Kamm. Vom Rumpfzentrum gehen seitlich jeweils zwei fingerähnliche Gebilde weg; unten sind zwei weitere, die die Form eines Hufeisens bilden. Arme sind nur angedeutet. Das Gesicht besteht aus zwei tropfenförmigen Augen, mit nach unten zeigender Spitze. Stirn, Nase und Mund sind aus einem Stück gebildet. Unterhalb der Augen verlaufen drei schräge Linien (Ziernarben).Über dem Kopf verlaufen zwei Gebilde in Bogenform mit Zacken und Köpfen, die an Schlangen erinnern.
Links oben steht eine nach rechts gewandte Dreicksfigur mit Auge, einseitiger Zacken und Vogelfüßen-
Unten und am linken Rand ist die Figur eines Skorpions erkennbar. Die rechte, weibliche Figur ist auf den Kopf gestellt. Rumpf und Beine bilden ein Oval, die Füße sind seitlich gedreht. Den Rumpf füllend ist ein Gebilde mit seitlich spitz zulaufenden Fingern zusehen, zwei davon bilden ein großes Hufeisen, das einen in acht Teilen gegliederten Kreis umgibt; seitliche Zacken, die sich an den Rumpfseiten wiederholen. Zwei schmale Arme sind nach oben geführt und umfassen seitlich den Kopf. Das Gesicht mit den schräg sitzenden Augen entspricht der Sicht des Betrachters.
Beschriftung im Bild:
rechts unten:
KIVU
Material:
Aluminium
Technik:
Relief in counter-repoussé Technik


Anfang der Liste Ende der Liste