Kontakt | Home | Uni Bayreuth | Datenbankauswahl | Login | Ende english AAA
Schließen


Sammlungen Iwalewahaus
.
Suchauftrag: Suchwort: Osuori
Treffer:3
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Objekt
Bookmark in die Merkliste übernehmen in den Sammelkorb
Bestand:
Systematik (Haupt):
Inventarnummer:
Bild:
Kleinbild
Künstler/Verfasser:
Titel:
Ort:
Inhalt:
Kontext:
Beschriftung im Bild:
rechts: ART BY; YOUNG OSUORIE; 8 DOUGLAS Rd; OW
Material:
Öl auf Hartfaser
Technik:
Pinselmalerei
Maße (h x b x t cm):
51,7 x 46,5
2. Objekt
Bookmark in die Merkliste übernehmen in den Sammelkorb
Bestand:
Systematik (Haupt):
Inventarnummer:
Bild:
Kleinbild
Künstler/Verfasser:
Titel:
Ort:
Inhalt:
Kontext:
Beschriftung im Bild:
ohne Signatur
Material:
Öl auf Pappe
Technik:
Pinselmalerei
Maße (h x b x t cm):
43,5 x 33,5
3. Objekt
Bookmark in die Merkliste übernehmen in den Sammelkorb
Bestand:
Systematik (Haupt):
Inventarnummer:
Bild:
Kleinbild
Künstler/Verfasser:
Titel:
Ort:
Inhalt:
Darstellung mit ca. 3,5 cm breitem, allseitig umlaufendem, gemaltem, rotem Rahmen. Hintergrund in gelblicher Tönung. Die Darstellung ist in einzelne Bildszenen gegliedert; diese sind durch Farbtupfer voneinander getrennt. Das Gemäle ist senkrecht zweigeteilt und mit Bildtexten in roter Farbe ergänzt.
Text oben mittig:
CHEF ODOZI OBODO
THE KILLER OF ABAKALIKI
THE MAN WHO TERRORISED THE
ABAKALIKI AREA FOR NINE YEARS:
I NOW FEEL THAT I'M GOING TO BE
KILLED. BUT I AM NOT AFRAID OF
DEATH: I HAVE DONE NOTHING
WRONG: TO MAKE ME AFRAID
OF MEETING MY GOD FACE
TO FACE. I HAVE KILLED
OVER 400 PEOPLE AND ALSO
MY CHIEF WIFE. I'AM NOT
SCARED OF DEATH.
Einzelne Szenen der rechten Gemäldehälfte von oben nach unten:
1) Ein Haus oder eine Hütte mit zwei Räumen = Bildfelder.
Text am Dach:
ODOZI OBODO
IN ACTION
Im linken Hausteil Frontalansicht der Titelfigur (nur Kopf- und Schulterbereich) mit Pfeife im Mundwinkel und rot unterlaufenen Augen.
In der rechten Bildhälfte sitzt eine Frau in Seitenansicht nach links auf einem menschlichen Schädel. Links vor ihr steht ein Kessel auf der Feuerstelle; der Kessel ist gefüllt mit roter Flüssigkeit (Blut); ein menschliches Bein und ein Arm ragen heraus. Die Frau rührt mit der rechten Hand den Topfinhalt um; ihre linke Hand liegt in ihrem Schoß.
Text links vom Kopf der Frau:
HOW TO COOK AND TASTE.
Links neben dem Haus steht ein hochrechteckiger Behälter, dessen Inhalt (Knochen) sich bereits hoch auftürmt.
Text auf dem Behälter: OVER 400 HEADS
2) Unter dem Porträt der Titelfigur verweist eine Hand mit ausgestrecktem Zeigefinger schräg nach rechts unten; dazugehöriger Text: GO AND KILL MY WIFE.
3) Am rechten Bildrand steht eine Frau in Seitenansicht nach links, mit rotgetupftem Kleid. Sie ist an Händen und Füßen gefesselt; ihr Kopf ist leicht angehoben, während sie spicht: SIR WHAT DID I DO?
4) Von links nahen ihre Mörder: 2 Männer in Lendenschurzen. Der linke Mann ist im Profil wiedergegeben. Er schreitet nach rechts; über seiner rechten Schulter trägt er eine blutige Axt. Rechts neben ihm steht der zweite Täter in Frontalansicht. Er hat die Beine gespreizt und seinen rechten Arm nach oben gewinkelt. In seiner rechten Hand hält er ein großes, blutiges Messer, während er mit der Hand seines ausgestreckten, linken Armes auf die Frau am rechten Bildrand weist.
Text rechts von ihm: WE GO AND KILL THAT WOMAN THE CHIEF WIFE.
5) Darunter sieht man eine nackte Frau deren Arme nach hinten an einen Baumstamm gebunden sind. Sie selbst wird in Seitenansicht dargestellt. Ihre Beine weden von einem der Täter nach links vom Boden hochgehoben. Ihr Kopf deutet nach rechts und liegtüber einem großen Kessel mit Blut; aus ihrem Mund ergießt sich ein Schwall Blut in den Kessel. Rechts neben dem Kessel sitzt der andere Täter auf einem menschlichen Kopf im Profil nach links; beide Arme hat er etwa auf Kopfhöhe seines Opfers angehoben; in seiner rechten Hand hält er sein blutiges Messer. Der Täter, der links vom Baumstamm steht, ist in Frontalansicht wiedergegeben. Auch er sitzt auf einem menschlichen Kopf. Sein rechter Arm umfasst die Beine der Frau von oben, sein linker Arm von unten. Die Beine liegen auf seinen gespreizten Obeschenkeln.
Links neben ihm schreitet eine männliche Figur in Lendenschurz nach rechts. Er trägt etwas auf dem Kopf, was er mit seiner rechten Hand festhält.
Text rechts neben ihm: THE POLICEMAN IS GOING TO THE CHIEF.
Text unterhalb des Frauenkörpes: WE ARE THE KILLERS.
Text auf den Armen der Frau: PRAY FOR MY DEATH.
Linke Gemäldehälfte:
Frontale Dreiviertelansicht des Chief Odozi. Er trägt ein schwarzes, ärmelloses, weites und mit Blüten verziertes Obergewand und ein kurzärmeliges, weißes Untergewand. Seine Hände mit den langen Fingernägeln hat er vor seinem Bauch ineinander verschränkt. Um seine Handgelenke sind Handschellen befestigt. Sein Gesicht wirkt trotzig. Die Lippen sind aufeinander gepresst. Über der Nasenwurzel haben sich 2 senkrechte Falten gebildet. Tiefe Falten prägen auch sein Gesicht von den Nasenflügeln zum Kinn.
Links daneben steht ein Mann in grüner Uniformjacke, grauen Hosen, hohen, schwarzen Stiefeln und schwarzer Schirmmütze. Er wendet seinen Kopf nach rechts zu Odozi und sagt: PLEASE KEEP GOING. Mit seiner rechten Hand fasst er unter Odozis rechten Ellbogen. Seine linke Körperhälfte wid von Odozi verdeckt; seine rechte Körperhälfte ist aufgrund des Gemäldeformats angeschnitten.
Kontext:
Beschriftung im Bild:
über der Schulter der Titelfigur: ART BY
YOUNG OSUORIE OF OW
NO 6 DUGLAS RD.
OW.
Material:
Öl- und Lackfarbe auf Hartfaserplatte
Technik:
Pinselmalerei
Maße (h x b x t cm):
100,0 x 112,5
Literatur:
Beier, Ulli: Neue Kunst in Afrika, Berlin 1980, S. 137
Berliner Festspiele GmbH (Hrsg.): Moderne Kunst aus Afrika, Berlin 1979, S. 188


Anfang der Liste Ende der Liste