Kontakt | Home | Uni Bayreuth | Datenbankauswahl | Login | Ende english AAA
Schließen


Sammlungen Iwalewahaus
.
Suchauftrag: Suchwort: Salnave, Philippe Auguste
Treffer:1
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Objekt
Bookmark in die Merkliste übernehmen in den Sammelkorb
Bestand:
Inventarnummer:
Künstler/Verfasser:
Titel:
Ort:
Datierung:
Inhalt:
Rahmen zweifach abgetreppt nach innen; insgesamt ca 13 cm breit. Äußere Stufe ca 1 cm breit und in dunklem Olivgrün bemalt; es folgt eine ca 10 cm breite Stufe in klarem Olivgrün mit dunklen olivgrünen Blattranken. Die innerste, ca 2 cm breite Stufe ist beige bemalt.
Das eigentliche Gemälde zeigt eine dicht bewachsene Landschaft; durch diese zieht sich nach den unteren Drittel über die gesamte Bildbreite ein Felsengebilde. Vor den Felsen wachsen Farne, Büsche, kleinere, blau-blättrige Bäumchen und mittig eine orange-blühende Blume. Hinter den Felsen taucht der Oberkörper einer Frau in Frontalansicht auf. Sie trägt ein kräftig pinkfarbenes, kurzärmliges Oberteil mit gelben Armstreifen. Die langen Haare reichen bis über die Schulter. Sie hat grüne Pupillen, die sich stark vom weißen Augengrund abheben. Der Mund ist leicht geöffnet und entblößt die obere Zahnreihe mit den langen, spitzen Eckzähnen; die Lippen sind lila.
Der Vampir stützt sich mit seinen Unterarmen auf die Felsen; die linke Hand ist dabei hochgehoben und nach rechts auf den Körper gedreht.
Vom rechten Rand bewegt sich eine grüne Schlange nach links; über den linken Unterarm und durch die erhobene Hand des Vampir schlängelt sie sich zum Gesicht des Vampirs hoch, wo ihre Zunge den Mund des Vampirs berührt.
Hinter dem Vampir wächst eine Reihe aufrechtstehender, blauer Glockenblumen und verschiedene Bäume; seitlich ragt jeweils ein Zweig gelbblühender Blüten herein.
Blume und Bäume lassen einen schwarzen Hintergrund durchscheinen.
Kontext:
Beschriftung im Bild:
unten rechts: Philippe-Auguste 1974
Material:
Öl auf Leinwand
Technik:
Pinselmalerei


Anfang der Liste Ende der Liste